The Naughty Daughters

Official Website

Band

The Naughty Daughters

The naughtiest band on earth. Ein historischer Kurzabriss.

The Naughty Daughters ist das Nachfolgeprojekt der Band „Bishop’s Daughter“, welche im Frühjahr 2005 das Licht der Welt erblickte. Die 4 Musiker aus dem Vorarlberger Oberland in der klassischen Formation einer Rockband (Gitarren, Bass, Drums, Vocals) waren schon damals keine Unbekannten in der lokalen Rockmusik-Szene: Bands wie Out Of Frame, e suppoze oder Snowblind London oder Strøm sind nur einige der Wirkungsstätten die Bishop’s Daughter vorangingen.

Das Jahr 2005 begann für alle mit Auf- bzw. Abbrüchen im Bandleben und der schlussendliche Startschuss ist einem zufälligen Treffen in einer Bar zwischen Harald und Finni zu verdanken. In den Monaten zuvor werkelte jeder irgendwie vor sich hin und der Hunger nach Veränderung bzw. Neuanfang war auf allen Seiten gleichermaßen groß. Die ersten Jamsessions waren für alle Beteiligten Highlights und so wurde der Plan einer ernsthaften Zusammenarbeit in Form einer Band mit Namen „Bishop’s Daughter“ schon bald besiegelt.

Bishop's Daughter 2005Im August 2005 folgte das Live-Debut der Combo in Form eines Mini-Open-Airs auf der Terasse des Poolbar-Areals vor ca. 150 Leuten. Die Band hatte in wenigen Wochen ein Set mit knapp 10 Songs aus dem Boden gestampft, darunter sowohl Kompositionen von Berny und Finni, wie auch unvollendete Songs aus dem Repertoire von Harald.

In den folgenden zwei Jahren folgten zahlreiche Gigs, u.a. als Support der texanischen Post-HC-Indie-Legende „…And You Will Know Us By The TRAIL OF DEAD“ im Sommer 2006.
Der Name war mehr Zufall als Absicht und schon gar nicht Programm – aber provokativ und – obwohl nicht immer einfach zu merken – blieb er doch dem Einen oder Anderen hängen.

Mit dem Ausstieg von Stefan und dem Neuzugang Andi an den Drums sowie einer eher unproduktiven Phase des Schaffens entschloss sich die Band im Frühjahr 2008 zu einer Namensänderung:

The Naughty Daughters

TND 2012Im März 2011 kam es zu einem erneuten Besetzungswechsel: Finni hat nach knappen 6 Jahren zurück zu seinen Wurzeln gefunden und widmet sich nun wieder vermehrt Projekten im Ska-Bereich (an dieser Stelle wünschen wir dir nochmals viel Glück dazu – und ein Dankeschön für die gute Zeit!). Ein würdiger Ersatz konnte bereits in einem alten Bekannten gefunden werden: let’s welcome Kristof Nimtz aka Kiddy!.

Auch 2012 brachte eine weitere Neuerung: der Frühling bescherte uns nicht nur seltsame Gefühle sondern auch noch eine weitere musikalische Bereicherung musikalischer Natur: Felix Bösch („The Emperor Still Wears No Clothes“) ergänzt die Daughters nunmehr durch sein geniales Bassspiel und weitere Backing-Vocals.

Wer sich dafür interessiert, wie sich die Band musikalisch entwickelt hat und was davor schon alles geschah, ist bestens in The Naughty Daughters‘ Tree aufgehoben.

Top